Eye to Eye/Auf Augenhöhe

20160502_163516.jpgI am sitting down on the dandelion-spotted lawn in the warm spring sunshine. Feeling restless, worrying too much about nothing. After a few minutes I notice a bee on top of the flower next to me. I lay down to get a closer look. Now I am eye to eye with the busy insect.

Only now can I see all the intricate details of bee and dandelion. I can see the bee for what it „really“ is. A beautiful creature doing what it does best.

It strikes me that often the intricate nature of something or someone only becomes apparent once we „zoom“ in. Move closer, examine, observe, spend time… no matter if looking at a bee, a flower or another human being… eye to eye.


Ich setze mich auf die Löwenzahn übersäte Wiese in den warmen Frühlingssonnenschein. Etwas rastlos mache ich mir über nichts viel zu viele Gedanken. Nach ein paar Minuten bemerke ich die Biene auf der Blume neben mir. I lege mich hin, um sie mir genauer anzuschauen. Jetzt bin ich auf Augenhöhe mit dem beschäftigten Insekt.

Erst jetzt sehe ich die komplexen Details von Biene und Löwenzahn. Ich sehe die Biene als das, was sie „wirklich“ ist. Eine wunderschöne Kreatur, die das macht, was sie am besten kann.

Mir fällt auf, wie oft die komplexen Details von etwas oder jemandem erst sichtbar werden, wenn wir fokusieren. Näher herangehen, etwas genauer anschauen, beobachten, Zeit verbringen… egal, ob wir eine Biene anschauen, eine Blume oder einen anderen Menschen… auf Augenhöhe.